Bahnhof Arth-Goldau: Vorprojekt sieht Umzonung vor

Das Bahnhofareal in Arth-Goldau soll neu gestaltet werden. Hierbei liegen erste Pläne vor. Diese beinhalten unter anderem eine Umzonung verschiedener Flächen. Die Pläne liegen ab Freitag auf.

Chiara Zgraggen
Merken
Drucken
Teilen
Fünf der Buskanten sollen laut der Gemeinde behindertengerecht sein. (Visualisierung: ARGE Goldau+)

Fünf der Buskanten sollen laut der Gemeinde behindertengerecht sein. (Visualisierung: ARGE Goldau+)

Heute sieht das Areal im und um den Bahnhof in Arth-Goldau karg und grau aus. Dies soll sich nun ändern. Wie die Gemeinde Arth in einer Mitteilung schreibt, will sie «dieses Gebiet zu einem lebenswerten Begegnungsort mit modernen Arbeitsplätzen, interessantem Tourismus- und Bildungsangebot sowie attraktivem Wohnraum aufwerten.»

Nun liegt das Vorprojekt zur Gestaltung des neuen Bahnhofplatzes in Arth-Goldau vor. Die Planung erfüllt hierbei die Vorgaben des «Zukunftsbilds», wie die Gemeinde Arth in ihrer Mitteilung weiter schreibt. Dieses beinhalte eine Tiefgarage mit zirka 60 Kurzzeit-Parkplätzen, fünf behindertengerechte Buskanten sowie eine attraktive Platzgestaltung.

Die Gestaltung soll hierbei schlicht sein. So sollen einzelne Baumgruppen und Sitzgelegenheiten grüne Akzente auf dem künftigen Platz bieten.

Ab Freitag bis zum 26. November läuft die öffentliche Planauflage. Bisher wurden die Parkplätze entlang der Bahnhofstrasse der Kernzone zugeordnet. Das soll sich nun ändern. Konkret soll neu der gesamte Bahnhofplatz in der «Zone für öffentliche Bauten und Anlagen» liegen. Weiter möchte der Gemeinderat 48 Quadratmeter vom «übrigen Gemeindegebiet» in die Kernzone umzonen.

Vor der Realisierung erfolgt eine Urnenabstimmung

Bis Januar 2019 soll das Bauprojekt mit dem dazugehörigen Kostenvoranschlag ausgearbeitet werden. Die Verantwortlichen hoffen, dass die Gemeindeversammlung und Urnenabstimmung über den Baukredit und die Zonenplanänderung im April/Mai 2019 vollzogen werden kann.

Die Verantwortlichen möchten die Aufwertung des Bahnhofplatzes gleichzeitig mit dem im Juni nächsten Jahres startenden Umbau der nördlichen SBB-Perrons durchführen. Das Ziel sei, den neuen Bahnhofplatz mit der Neat-Volleröffnung im Dezember 2020 in Betrieb zu nehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.arth.ch/projekte.