BAHNHOFPLATZ: Vermisst: Die Uhrzeiger der Bahnhofsuhr

Am Luzerner Bahnhof steht die Zeit still. Seit rund einer Woche fehlen die Zeiger der Bahnhofsuhr beim Torbogen auf dem Bahnhofplatz.

Drucken
Teilen
Wo sind die Zeiger geblieben? (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Wo sind die Zeiger geblieben? (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Recherchen bis Dienstagnachmittag um 17 Uhr führen ins Leere. Niemand will zuständig sein; niemand weiss etwas vom Verschwinden. Die SBB meint mehrstündigen Abklärungen, die Stadt sei Besitzerin des Torbogens. Die städtische Baudirektion gibt den Ball zurück: «Das Terrain gehöre zwar der Stadt, aber der Torbogen den SBB.»

Um 17 Uhr dann ist das Rätsel gelöst: Die SBB sind für das Abmontieren der Uhrzeiger verantwortlich. Sie sind auch Besitzer von Uhr und Torbogen. Ein sichtlich verlegener SBB-Mediensprecher Roman Marti: «Wegen vielen Ferienabwesenheiten hats etwas länger gedauert mit den Abklärungen.» Man habe Uhrwerk und Zeiger abmontieren lassen, um das Uhrwerk samt Zeiger einer spezialisierten Firma zur Reparatur zu schicken. In rund vier Wochen wird die Uhr wieder an ihrem angestammten Platz hunderten von Passanten die Zeit angeben.

Barbara Inglin

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung.