BAHNÜBERGANG: Bald haben Staus und Wartezeiten ein Ende

Pro Stunde ist die Barriere beim Bahnübergang Sempach Station 30 Minuten geschlossen. Eine 220 Meter lange Brücke über die SBB-Geleise bringt bald Entlastung.

Drucken
Teilen
In Sempach Station wird der Bahnübergang für den motorisierten Verkehr gesperrt. (Archivbild Neue LZ)

In Sempach Station wird der Bahnübergang für den motorisierten Verkehr gesperrt. (Archivbild Neue LZ)

Der Luzerner Kantonsrat hat am Montagmittag einem Kredit von 22 Millionen Franken zur Aufhebung des Bahnübergangs Sempach Station mit 91 zu 9 Stimmen deutlich zugestimmt. Damit öffnen sich die Barrieren künftig nur noch für Fussgänger und Velofahrer.

1,6 Kilometer lange Umfahrung
Das neue Projekt sieht eine 220 Meter lange Brücke über die SBB-Geleise von den Anschlüssen Lippenrüti bis zur Mettenwilstrasse vor. Die neue Umfahrungsstrasse (siehe Grafik) wird rund 1,6 Kilometer lang. Gegen das Projekt gab es fünf Einsprachen, welche alle geregelt werden konnten. Wann die Bagger auffahren, hängt von den finanziellen Mitteln gemäss Budgetplan ab. Baubeginn ist nicht vor Herbst 2011.

rem