Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

BAHNVERKEHR: Abgesenktes Gleis hat im Januar Entgleisung in Hochdorf verursacht

Im Januar 2017 ist in Hochdorf beim Rangieren ein Güterwagen entgleist, als er eine Weiche überfuhr. Der Unfall sei durch eine Gleisabsenkung verursacht worden.

Der Getreidewagen war am 18. Januar kurz vor 18 Uhr bei einem Tempo von 16 km/h mit zwei Achsen aus den Schienen gesprungen (wir berichteten). Der Rangierleiter sprang vom kippenden Wagen und verletzte sich dabei leicht. Wie die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) in ihrem summarischen Bericht schreibt, kommen in Hochdorf bei Rangiermanövern häufig Güterwagen des gleichen Typs zum Einsatz.

Die Unfallermittler kamen zum Schluss, dass die Entgleisung auf eine schlechte Gleisanlage bei der Weiche zurückzuführen sei. Bei der Entgleisungsstelle sei zwischen der kurvenäusseren und der kurveninneren Schiene eine Absenkung von 28 Millimetern gemessen worden, was der Höhe des Spurkranzes an einem Wagenrad entspreche. Der Wagen habe diese Absenkung nicht ausgleichen können.

Die letzte Weicheninspektion war im Oktober 2016 durchgeführt worden. Eine unbemerkte Absenkung eines Gleises in diesem Ausmass sei selten, schreibt die Sust. Sie verzichte deswegen auf weitere Untersuchungshandlungen.

sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.