BAHNVERKEHR: Luzerner Regierung macht sich für Durchgangsbahnhof stark

Drucken
Teilen

Die SBB planen ab dem Fahrplanwechsel 2017 die Wiedereinführung einer Frühverbindung von Luzern ins Tessin. Die Regierung begrüsst diesen Fahrplanausbau, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Der Regierungsrat und die Zentralschweizer Kantone fordern in einem Schreiben an den Bundesrat, dass der Durchgangsbahnhof zusammen mit dem Zimmerberg-Tunnel II im nächsten Bahnausbauschritt berücksichtigt wird.

pd/fmü