BAHNVERKEHR: Zugausfälle wegen Stellwerkproblemen – Störung behoben

Im Bahnhof Luzern war es am Dienstagmorgen erneut zu einer Störung gekommen. Wegen Problemen im Stellwerk war der Kopfbahnhof während rund einer Stunde nur beschränkt befahrbar.

Drucken
Teilen
Ab zwei Stunden Verspätung wäre eine Entschädigung von 50 Prozent fällig. Wer ein GA hat, bekommt keine Entschädigung so die SBB. Auf dem Bild: Pendler im Bahnhof Luzern. (Symbolbild). (Bild: Manuela Jans)

Ab zwei Stunden Verspätung wäre eine Entschädigung von 50 Prozent fällig. Wer ein GA hat, bekommt keine Entschädigung so die SBB. Auf dem Bild: Pendler im Bahnhof Luzern. (Symbolbild). (Bild: Manuela Jans)

Zahlreiche S-Bahnzüge fielen aus. Reisende mussten auf Busse umsteigen.

Die Störung war gegen 10 Uhr wieder behoben, wie ein SBB-Sprecher sagte. Aus noch unbekannten Gründen sei es zu einer stellwerktechnischen Störung gekommen. S-Bahnen und einzelne Fernverkehrszüge mussten in Vorbahnhöfen wenden.

Bereits am vergangenen Donnerstag kam es im Bahnverkehr in der Region Luzern zu erheblichen Problemen. Eine beschädigte Weiche brachte den Schienenverkehr während über neun Stunden durcheinander.

(sda/chg)