Bald Internet und TV über EWL-Datenautobahn

Die Energie Wasser Luzern beteiligt sich mit 40 Prozent am ICT-Unternehmen Arcade. Dank dieser Zusammenarbeit kann das Unternehmen ab Sommer als Provider auftreten und über ein ultraschnelles Netz Internet und TV anbieten.

Drucken
Teilen
Die EWL will eine Internetverbindung im Gigabit-Bereich anbieten. (Symbolbild/Neue LZ)

Die EWL will eine Internetverbindung im Gigabit-Bereich anbieten. (Symbolbild/Neue LZ)

Energie Wasser Luzern (EWL) beteiligt sich mit 40 Prozent an der Luzerner Arcade Solutions AG (Arcade). Zusammen dem ICT-Partner will die EWL laut eigenen Angaben «die Zukunft der digitalen Kommunikation in Luzern gestalten».

Gigabit-Verbindung und HD-TV

Der Glasfaserausbau in der Stadt Luzern ist momentan in vollem Gang. Laut EWL sind aktuell über 25‘000 Haushalte Luzerns oder über 60 Prozent mit der Glasfasertechnik erschlossen, 2015 sollen es 95 Prozent sein. Das Unternehmen hat sich nun mit der Beteiligung entschieden, diese Infrastruktur für eigene Mehrwertdienste zu nutzen.

Dank der Zusammenarbeit mit Arcade werde EWL zum Provider und damit mittelfristig zum Anbieter von Internet, TV und Telefonie. Beide Partner kündigen zudem an, die Verbindungskapazität für Privat- wie für Geschäftskunden ab Sommer auf ein Gigabit pro Sekunde (bisher waren maximal 100 Megabit möglich) zu erhöhen.

Ebenso wird im Sommer eine neue TV-Lösung mit HD-Sendern und zeitversetztem Fernsehen folgen. Diese sei besonders attraktiv, da die gesamte Technik in einer kleinen Box Platz habe – so klein und handlich wie eine Schachtel Pralinen, wird Oliver Stahel, Gründer und Hauptaktionär von Arcade, zitiert. Konkret sollen die Kunden von 30 Stunden Replay-TV profitieren. Hinzu kommt ein Grundangebot mit über 200 TV-Kanälen - davon rund 40 in HD-Qualität. Auch mobile TV-Lösungen für PC, Tablets und Smartphones soll es geben.

Nationales Netzwerk

Parallel zur Partnerschaft mit Arcade beteiligt sich die EWL am nationalen Netzwerk Swiss Fibre Net AG, welches bei der Gründung vorerst die vier Energieversorgungsunternehmen EWL, Energie Wasser Bern (EWB), Energie und Wasser Meilen (EWM) und die St. Galler Stadtwerke (SG SW) umfasst.

pd/bep/sda