Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Bald kann man am Bahnhof Luzern Veloplätze per App reservieren

Ab 24. September testen die SBB Veloparkplätze, die auf dem Smartphone reserviert und bezahlt werden können. Der Dienst habe Vor- und Nachteile, sagt der Interessenverband Pro Velo Luzern.
Simon Mathis
Absperrband bei den Veloparkplätzen am Bahnhof (Bild: Simon Mathis, 11. September 2019)

Absperrband bei den Veloparkplätzen am Bahnhof (Bild: Simon Mathis, 11. September 2019)

Ab 24. September testen die SBB am Bahnhof Luzern Veloparkplätze, die per Smartphone kostenpflichtig reserviert und gemietet werden können. Dies schreibt das Luzerner Start-up smartmo in einer Mitteilung. Zurzeit werden die dafür nötigen Abstellplätze am Bahnhof installiert.

Der Interessenverband Pro Velo Luzern werde den Versuch der SBB genau beobachten, sagt Co-Präsident Nico van der Heiden (SP). Die Premium-Plätze hätten im Verband rege Diskussionen ausgelöst. «Der Nachteil ist klar: Durch die Installation der Abstellplätze wird es weniger Veloplätze geben», sagt van der Heiden. «Ausserdem fragen wir uns, wie hoch die Nachfrage nach kostenpflichtigen Veloplätzen effektiv ist.»

Andererseits biete die SBB hier durchaus einen Top-Service. «Einen Veloplatz zu reservieren und auf Nummer sicher zu haben, ist ausserordentlich praktisch.» Van der Heiden warnt aber davor, dass das Beispiel Schule macht: «Gratisparkplätze auf dem Bahnhof wird es immer brauchen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.