Bald weniger Bushaltestellen in Kriens?

Die Gemeinde Kriens muss sparen. Einwohnerrat Michael Günter hat eine besondere Idee, wie das gehen soll: Durch die Aufhebung von Bushaltestellen.

Drucken
Teilen
Die Busschleife in Kriens. (Bild: Archiv Neue LZ)

Die Busschleife in Kriens. (Bild: Archiv Neue LZ)

Nachdem das Krienser Stimmvolk das Budget 2011 und die dazugehörige Steuererhöhung abgelehnt hat, sind neue Ideen gefragt, um die Gemeindekasse weiter zu entlasten. Der Einwohnerrat Michael Günter (SVP) schlägt nun in einem dringlichen Postulat vor, dass entlang der Buslinie 1 einige Busstationen aufgehoben werden sollen.

«In der Stadt Luzern konnte durch die Aufhebung nur einer Bushaltestelle ein fünfstelliger Betrag eingespart werden. In der Gemeinde Kriens könnte ebenfalls Potential für die Aufhebung einzelner Haltestellen mit entsprechenden Sparfolgen gegeben sein», schreibt Günter in seinem Postulat.

Zu viele Haltestellen für 1er-Bus
Günter ortet vor allem entlang der Buslinie 1 die Möglichkeit, einige Haltestellen aufzuheben. Zwischen den Haltestellen «Pulvermühle» und «Hofmatt» existieren fünf Haltestellen innerhalb von einem Kilometer. Zudem sei der Nutzen der Haltestelle «Grosshofstrasse» an der Grenze zu Luzern beschränkt. Bei der «Hammerschmiede» im Obernau dagegen existiert keine Busbucht, was immer wieder zu Rückstaus auf der Obernauerstrasse führe.

Aber auch auf den Linien 15 (z.B. Pulvermühle, Oberhusweg, Linde), 16 (z.B. Gallusstrasse, Sportweg) und 31 (z.B.Grosshofstrasse, Nidfeld, Grabenhof) wäre es möglich, einzelne Haltestellen aufzuheben.

Günter argumentiert, neben dem Spareffekt für die Gemeinde Kriens, noch mit weiteren positiven Folgen der Aufhebung einiger Bushaltestellen. Der Kurzstreckenbereich verlängere sich, was das Busfahren billiger mache. Zudem wären die Busse, wenn es weniger Haltestellen gibt, schneller unterwegs.

Durch das Postulat erhält der Gemeinderat nun den Auftrag, das Sparpotential zu überprüfen, das durch die Aufhebung von Bushaltestellen entstehen könnte. Ob die Idee auch umgesetzt werden kann, wird sich zeigen.

pd/das