BALLWIL: Auf der Flucht eine Velolenkerin angefahren

Ein Autofahrer hat sich in Ballwil einer Verkehrskontrolle durch die Luzerner Polizei entzogen. Er flüchtete in überhöhter Geschwindigkeit Richtung Eschenbach und Rothenburg, wo er eine 13-jährige Velolenkerin anfuhr.

Drucken
Teilen
Der Autolenker liess sich auch durch eine Strassensperre der Polizei nicht aufhalten. (Symbolbild Neue LZ)

Der Autolenker liess sich auch durch eine Strassensperre der Polizei nicht aufhalten. (Symbolbild Neue LZ)

Am Mittwoch, ca. 7 Uhr Uhr, wollte eine Patrouille der Luzerner Polizei in Ballwil den Lenker eines dunklen Autos kontrollieren. Der Mann entzog sich der Kontrolle in dem er mit massiv übersetzter Geschwindigkeit Richtung Eschenbach und anschliessend in Richtung Rothenburg davon fuhr. Dabei kam es auch zu riskanten Überholmanövern, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte.

In Rothenburg durchbrach er eine Strassensperre und flüchtete in Richtung Rain. Vor dem Kreisel Bertiswil, beim Überholen einer Velofahrerin, touchierte er deren Fahrrad. Die 13-jährige Velo fahrerin verletzte sich beim Verkehrsunfall leicht.

In der Folge setzte der Autolenker die Flucht unvermittelt fort. Im Verlaufe des Tages konnte der mutmassliche Verursacher eruiert und angehalten werden.

Die Luzerner Polizei sucht Zeugen welche Feststellungen, Angaben zum Lenker, dessen Auto oder zum Verkehrsunfall machen können. Diese werden gebeten, sich mit der Luzerner Polizei, Tel. 041 248 81 17, in Verbindung zu setzen.

pd/zim