Ballwil
Baumaschinenfahrer bei Kollision mit Zug erheblich verletzt – Bahnstrecke Eschenbach–Hochdorf unterbrochen

Beim Zusammenstoss zwischen einem Zug und einer Baumaschine ist der Dumperfahrer erheblich verletzt worden. Die Bahnstrecke zwischen Luzern und Lenzburg ist unterbrochen. Die Bergungsarbeiten sind im Gange.

Drucken

Am Freitagmorgen gegen 10.50 Uhr Uhr fuhr ein Zug der Bahnlinie S9 von Eschenbach Richtung Hochdorf. Beim Bahnübergang von der Luzernstrasse Richtung Kieswerkstrasse in Ballwil kam es laut einer Medienmitteilung der Luzerner Polizei zu einer Kollision mit einem Dumper, welcher den dortigen Übergang befuhr.

Der Dumper ist unter dem Zug verkeilt.

Der Dumper ist unter dem Zug verkeilt.

Bild: Luzerner Polizei (Ballwil, 18. Juni 2021)

Der Fahrer des Dumpers erlitt beim Unfall laut Polizei erhebliche Verletzungen. Der 51-jährige Mann wurde vor Ort vom Rettungsdienst 144 betreut und anschliessend mit einem Rettungshelikopter der Rega ins Spital geflogen. Das Zugpersonal und die rund 30 Passagiere blieben beim Unfall unverletzt.

Der auf dem Übergang stehende Dumper wurde vom Zug erfasst.

Der auf dem Übergang stehende Dumper wurde vom Zug erfasst.

Bild: Luzerner Polizei (Ballwil, 18. Juni 2021)

Am Freitagnachmittag waren die aufwändigen Bergungsarbeiten immer noch im Gang. Diese gestalten sich gemäss Polizeiangaben schwierig, da der Gelenktriebwagen mit zwei Achsen aus den Schienen gesprungen ist.

Der beim Unfall entstandene Sachschaden kann zurzeit nicht beziffert werden. Dieser dürfte sich auf mehrere zehntausend Franken belaufen.

Bahnstrecke voraussichtlich bis 20 Uhr gesperrt

Die Bahnstrecke zwischen Luzern und Lenzburg ist nach Angaben der SBB voraussichtlich bis heute Abend 20 Uhr unterbrochen. Die SBB setzen Bahnersatzbusse ein. Diese verkehren zwischen Emmenbrücke und Beinwil am See. Bahnreisende werden gebeten, vor Abfahrt eine Fahrplanabfrage zu machen.

Hinweis
Infos zur aktuellen Betriebslage bei der SBB gibt's hier: www.sbb.ch/166