Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BALLWIL/INWIL: Betrunkener baut Selbstunfall – und hat Glück

Sein Auto überschlug sich mehrmals, aber der 19-jährige Fahrer erlitt nur leichte Verletzungen: Soviel Glück hatte ein Junglenker, der zwischen Ballwil und Inwil mit 1,75 Promillie im Blut unterwegs war.
So sah das Auto nach dem Unfall aus. (Bild: Luzerner Polizei)

So sah das Auto nach dem Unfall aus. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Unfall ereignete sich am Dienstagabend kurz nach 21.30 Uhr zwischen Ballwil und Inwil. Ein 19-jähriger Schweizer fuhr auf der Ballwilerstrasse in Richtung Inwil. Auf der Höhe der Liegenschaft Utigen verlor er die Herrschaft über das Auto und kam ins Schleudern. Das Auto überschlug sich mehrmals und kam auf einer Wiese zum Stillstand. Der Lenker wurde leicht verletzt.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1.75 Promille. Die Staatsanwaltschaft hat das Unfallauto beschlagnahmt. Dem 19-jährigen Autofahrer wurde zudem der Führerausweis abgenommen und für allfällige Administrativmassnahmen an das Strassenverkehrsamt vom Kanton Luzern weitergeleitet. Die Staatsanwaltschaft hat das Auto beschlagnahmt.

pd/cv

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.