BANK: Die LUKB hält über 3 Prozent eigener Aktien

Die Luzerner Kantonalbank AG (LUKB) hält neu 3,01 Prozent der eigenen, emittierten Aktien. Die Bank informierte am Dienstag darüber, weil sie damit den meldepflichtigen Schwellenwert von 3 Prozent überschritten hat.

Drucken
Teilen

Die am 15. September 2008 ausgelaufene Wandelanleihe des Kantons Luzern habe erwartungsgemäss den Verkaufsdruck auf den LUKB-Titel erhöht, heisst es in der Medienmitteilung. Die Bank habe das genutzt, um den Eigenbestand an Aktien zu erhöhen.

Nach diesen Transaktionen verfügt die LUKB über ein Eigenkapital von über 1,67 Mrd. Franken. Damit werden die gesetzlichen Bestimmungen – ohne Berücksichtigung des zusätzlichen Kantonalbankaenabzuges – um über 53 Prozent übertroffen.

sda