Basler Stricklisi hat den besten Fasnachtsgrend

Die Sieger des Fasnachtswettbewerbes der Neuen Luzerner Zeitung und des Lozärner Fasnachtskomitees sind bekannt. «De beschti Lozärner Fasnachtsgrend» hat eine Baslerin.

Drucken
Teilen
Die Sieger des Wettbewerbs (von links): Heidi Wehrli (2. Preis), Gaby Bühler (1. Preis) und Markus Tschopp (3. Preis). (Bild: Roger Rüegger / Neue LZ)

Die Sieger des Wettbewerbs (von links): Heidi Wehrli (2. Preis), Gaby Bühler (1. Preis) und Markus Tschopp (3. Preis). (Bild: Roger Rüegger / Neue LZ)

«Nach meinem Empfinden hat die Kreativität an der Lozärner Fasnacht wieder zugenommen – und es waren mehr Grende als auch schon unterwegs», sagte Flavio Bezzola, Präsident des Lozärner Fasnachtskomitees LFK, an der Auszeichnung am Donnerstag des besten Lozärner Fasnachtsgrends in der Kornschütte.

Beim Wettbewerb, der jeweils von der Neuen Luzerner Zeitung und dem LFK durchgeführt wird, liessen sich am Schmutzigen Donnerstag mehr als 140 Grende im LZ-Fotostudio auf dem Schwanenplatz fotografieren. Am Voting haben sich rund 2000 Personen online oder per Telefon beteiligt und damit die besten Grende erkoren.

Wie im Vorjahr hatte am Schluss auch aktuell eine Frau die Nase vorn. Gaby Bühler (55) überzeugte das Publikum. Die seit 1974 in Kriens lebende Baslerin war an der Fasnacht als Stricklisi. «Das Motto der Hügü Schränzer, bei denen ich Mitglied bin, war dieses Jahr Flohmarkt. Weil ich im Frühling Grossmutter wurde, habe ich das Thema Stricken gewählt», sagt sie. Via Inserat habe sie Wolle gesucht und sich ab September daraus ein dickes Kostüm gestrickt. Ihr «Wullechörbli» funktionierte sie kurzerhand zu einem prächtigen Grend um. Ein Bauhelm, viel Wolle, etwas Polster und ein wenig Latex brauchte sie dazu. Der Aufwand hat sich gelohnt und bringt der Gewinnerin ein Romantik-Weekend im Hotel Misani in Celerina für 2 Personen im Wert von 1000 Franken ein.

Die Sieger des Wettbewerbs mit ihren Grende (von links): Heidi Wehrli (2. Preis), Gaby Bühler (1. Preis) und Markus Tschopp (3. Preis). (Bild: Roger Rüegger / Neue LZ)
11 Bilder
Rang 10 mit 2,4 Prozent aller Stimmen: Tai Häfliger aus Luzern. (Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ)
Platz 9 mit 2,5 Prozent: Mart Infanger aus Luzern. (Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ)
Platz 8 mit 3,1 Prozent: Andreas Zeder aus Luzern. (Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ)
Platz 7 mit 4,0 Prozent: Michele Zeder aus Ebikon. (Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ)
Platz 6 mit 6,4 Prozent: Werner Epp aus Flüelen. (Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ)
Platz 5 mit 9,9 Prozent: Lara Felder aus Schüpfheim. (Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ)
Platz 4 mit 10,6 Prozent: Beat Hofstetter aus Stans. (Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ)
Platz 3 mit 11,1 Prozent: Markus Tschopp aus Küssnacht am Rigi. Er gewinnt ein Migros-Warengutschein im Wert von 200 Franken. (Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ)
Platz 2 mit 20,1 Prozent: Heidi Wehrli aus Alpnach. Sie gewinnt ein Migros-Warengutschein im Wert von 600 Franken. (Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ)
Platz 1 mit 29,9 Prozent: Gaby Bühler aus Kriens. Sie gewinnt ein Romantik-Weekend im Hotel Misani in Celerina. (Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ)

Die Sieger des Wettbewerbs mit ihren Grende (von links): Heidi Wehrli (2. Preis), Gaby Bühler (1. Preis) und Markus Tschopp (3. Preis). (Bild: Roger Rüegger / Neue LZ)

Tiefe Zufriedenheit

Über den zweiten Platz freute sich der Büchsenmachersepp aus Alpnach, der im richtigen Leben Heidi Wehrli heisst und – wie der Name vermuten lässt – eine Frau ist. «Den alten Sepp habe ich ausgesucht, weil er mir auf Anhieb sehr gefallen hat. Wahrscheinlich weil er so eine tiefe Zufriedenheit ausstrahlt», so die 59-jährige Pflegefachfrau. Siemeint, dass ihr Beruf wohl schuld sei, dass es ihr der alte, zufriedene Grend angetan hat. Gebastelt hat sie ihn übrigens nicht selber. «Den hat ein Künstler hergestellt. Aber ich musste ihn unbedingt
haben, und er hat ihn mir für die Lozärner Fasnacht geliehen.» Dank dem Büchsenmachersepp durfte sie einen Migros-Gutschein im Wert von 600 Franken entgegennehmen.

Der «Gschpässige Vogel» schliesslich landete auf dem dritten Platz. Marcus Tschopp (47), Carosseriespengler aus Küssnacht, hat seinen Grend mit grossem Aufwand selber hergestellt. «Ich habe aus
Blech eine Form gebogen, verschweisst und diese dann mit Polyestermasse ausgegossen», sagt der Handwerker, der nicht nur während der Fasnacht, sondern das ganze Jahr hindurch überall und immer
anzutreffen ist – und demzufolge auch abseits der fünften Jahreszeit dann und wann abhebt, wie er selber zugibt. Neben dem Polyester habe er einige künstliche Blumen und den Inhalt eines Daunenkissens für seinen Grend verwendet. Für die Arbeit wurde er mit einen Gutschein der Migros für 200 Franken entlöhnt.

Roger Rüegger / Neue LZ

Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
100 Bilder
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ

Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ

Basel (Bild: Josef Müller)
100 Bilder
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel Dienstag 17.15 Uhr (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Ganz nah dem Trottoirrand entlang. (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel ( alle Bilder vom Dienstag ) (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basler Fasnacht Dienstagnachmittag (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Umzug Langenthal (Bild: Josef Müller)
Fasnacht in Langenthal, heute Sonntag 18.2.2018 (Bild: Josef Müller)
Es ist schon sehr hart, wenn MANN ausgerechnet die Fasnachtstage hinter Gittern verbringen muss! Wie bloss hat er sich das eingebrockt? (Bild: Niklaus Rohrer)
Helenas Hofreitschule der Gruppe HELENA STUBENREIN. Im Einsatz waren Märchen-, Comic- und Westernhelden. Ein Supergaudi für Gross und Klein! (Bild: Niklaus Rohrer)
Herrliche Fasnachtsgestalten in wunderbar passender Umgebung. Sie waren ihrer grossen Aufmerksamkeit gewiss und genossen es auch entsprechend. (Bild: Niklaus Rohrer)
Raus aus dem Altersheim, ein bisschen Abwechslung muss ab und zu mal während der Fasnacht sein! (Bild: Margrith Imhof-Röthlin)
Bild: Theres Nussbaumer
Chinesischer Drache. (Bild: Theres Nussbaumer)
Da wird tatsächlich ein Wolf von einem Drachen gebissen. (Bild: Theres Nussbaumer)
Helenas Hofreitschule der Gruppe Helena Stubenrein. Im Einsatz waren Märchen-, Comic- und Westernhelden. Ein Supergaudi für Gross und Klein. (Bild: Niklaus Rohrer)
Tambourmajor der Pilatusgeister vor dem Wahrzeichen der schönsten Stadt. (Bild: Dominik Baumgartner)
Helenas Hofreitschule der Gruppe HELENA STUBENREIN. Im Einsatz waren Märchen-, Comic- und Westernhelden. Ein Supergaudi für Gross und Klein. (Bild: Niklaus Rohrer)
Am Chenderomzog Lozärn. Vorhutgruppe, die - von einem Konfettiregen getroffen - Plausch, Spass und eine grossartige Freude zum Ausdruck bringt. (Bild: Niklaus Rohrer)
"Wehalb nur hab ich heute so einen müden, schweren Kopf? Liegt es etwa gar an der Fasnacht? Falls ja, da kann mir auch ein Aspirin kaum mehr helfen!" (Bild: Niklaus Rohrer)
Wichtel an der Luzerner Fasnacht (Bild: Irene Blum)
Noteheuer Lozärn (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
Wotsch es Zältli? (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
am Kinder-Monster-Umzug (Bild: Rose-Marie Fülistaller)
am Kinder-Monster-Umzug (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
am Kinder-Monster-Umzug (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
am Kinder-Monster-Konzert (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
am Kinder-Monster-Umzug (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
ein weiser alter Mann an der Luzerner Fasnacht (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
am Fasnachts-Dienstag in Luzern (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
Hatschi ! Und Gsundheit ! (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
Ideale Fasnachts-Kulisse (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
Die Daltons-Brüder beim 41. Motteri-Umzug in Malters (Bild: Oliver Gutfleisch)
two in one (Bild: Ammann-Rast Margrit)
Klar zählen sehr oft auch die inneren Werte und die können in diesem Fall nur besser sein ! (Bild: Margrith Imhof-Röthlin)
Royaler Besuch am Güdismäntig (Bild: Karen Plüss)
Gross und klein an der Fasnacht (Bild: Edith Tanner)
Viel Spass an der Luzerner Fasnacht (Bild: Edith Tanner)
Die einheimische Guuggenmusik Änzischränzer mit dem Motto DRAKUHLA bringt ein Ständchen an der Kinderfasnacht in Hergiswil bei Willisau. (Bild: Peter Helfenstein)
Wenn wotsch under de Lesebilder i der LZ cho, de muesch als Pizzaiolas ad Fasnacht go ! (Bild: Margrith Imhof-Röthlin)
Zunftmeisterpaar und Nebenzunftmeisterpaar Triengen und Schlierbach (Bild: Regina Kaufmann)
two in one (Bild: Ammann-Rast Margrit)
Blick ins Städtchen Sursee kurz nach 16 Uhr (Bild: Josef Müller)
Sursee (Bild: Josef Müller)
Sursee (Bild: Josef Müller)
Farbtupfer (Bild: Josef Müller)
two in one (Bild: Ammann-Rast Margrit)
two in one (Bild: Ammann-Rast Margrit)
two in one (Bild: Ammann-Rast Margrit)
Traumwetter (Bild: Josef Müller)

Basel (Bild: Josef Müller)