Bauarbeiten führen zu Verkehrsbehinderungen

Ab Montag wird in der Stadt Luzern gebaut: Einzelne Strassen müssen für den Durchgangsverkehr bis zu zehn Monaten gesperrt werden.

Drucken
Teilen

In der Rigistrasse, Hausnummern 22 bis 44, wird eine neue Kanalisationsleitung erstellt. Diese ersetzt die sanierungsbedürftige alte Leitung. Die Bauarbeiten beginnen am Montag und dauern rund sechs Monate.
Aufgrund der umfangreichen Arbeiten bleibt die Rigistrasse während der gesamten Bauzeit für den Durchgangsverkehr gesperrt. Der Bau erfolgt in Etappen, wie das Tiefbauamt Luzern mitteilt. Für Anwohnende und Notfallfahrzeuge ist die Zufahrt jeweils von beiden Seiten her bis zur Baustelle möglich. Das Trottoir bleibt während der gesamten Bauzeit wenn immer möglich begehbar.

In der Friedbergstrasse sowie der Bramberghöhe 10 bis 14 werden die Kanalisationsleitung und Elektro-Schachtanlagen der Energie Wasser Luzern ersetzt. Ab Montag wird während rund zehn Monaten gebaut.
Für dieses Bauvorhaben sind umfangreiche Grab- und Spriessarbeiten notwendig. Die Ausführung der Arbeiten erfolgt etappenweise: von der Friedentalstrasse über die Friedberghöhe bis zur Brambergstrasse (Januar bis Juli) und im Anschluss die Bramberghöhe (August bis Oktober).

Im Baustellenbereich werden die Friedbergstrasse als auch die Bramberghöhe für den Durchgangsverkehr gesperrt und entsprechend signalisiert. Die Zufahrt ist nur bis zur Baustelle möglich. Es ist mit zeitweiligen Erschwernissen zu rechnen. Das Trottoir bleibt begehbar.

pd/cin