Bauarbeiter beschädigen Trinkwasserleitung in Horw – Haushalte vorübergehend ohne Wasser

700'000 Liter Trinkwasser sind in Horw am Dienstag aus einer Leitung geströmt. Das Wasser flutete eine Unterführung, mehrere Haushalte waren vorübergehend ohne Trinkwasser.

Drucken
Teilen
(sda)

Bauarbeiter beschädigten die Transportleitung der Wasserversorgung kurz nach 9 Uhr im Gebiet Wegmatt nahe der Ringstrasse, wie die Gemeinde Horw mitteilte. Es liefen rund 11'000 Liter Wasser pro Minute aus. Der Wasserzufluss konnte kurz nach 10 Uhr gestoppt werden.

Als Folge der grossen Wasseraustritts kam es zu Druckverlust im ganzen Leitungsnetz. Der Netzzustand normalisierte sich am Nachmittag wieder. Wegen der Druckschwankungen kann es laut der Gemeinde aber vorkommen, dass das Wasser vorübergehend bräunlich gefärbt oder mit Luft gemischt ist. Die Wasserversorgung empfiehlt den betroffenen Haushalten, das Wasser etwas laufen zu lassen, bis die Verfärbung wieder verschwindet.