Baueingaben für Luzerner Kinderspital- und Frauenklinikneubau

Die ersten Baueingaben für den Neubau des Luzerner Kinderspitals und der Frauenklinik sind erfolgt. Läuft alles nach Plan, soll der Neubau bis Ende 2025 fertig erstellt sein.

Merken
Drucken
Teilen
Blick auf das Kinderspital durch den Durchgang zum Hauptgebäude des Luzerner Kantonsspitals.

Blick auf das Kinderspital durch den Durchgang zum Hauptgebäude des Luzerner Kantonsspitals.

(Bild: Philipp Schmidli, 19. Februar 2019)

(sda) Der Neubau kommt hinter dem heutigen Kinderspital zu stehen. Für den Rettungsdienst soll während der Bauzeit auf dem Sedel ein Provisorium errichtet werden, wie das Luzerner Kantonsspital (Luks) am Donnerstag mitteilte.

Sobald das Projekt bei der Stadt öffentlich aufliege, laufe die Einsprachefrist, sagte ein Spitalsprecher auf Anfrage. Die Baueingabe betrifft den Aushub sowie die Drehung des Pavillons beim Kinderspital.

Danach folgt das unter dem Neubau geplante zweigeschossige unterirdische Besucherparkhaus. Kernstück des Projekts ist schliesslich der Neubau des Kinderspitals und der Frauenklinik.

Dieser ist nötig, weil das heutige Kinderspital aus dem Jahr 1971 veraltet ist und für die heutigen Bedürfnisse zu wenig Platz bietet. Bis zum Bezug des Neubaus bleiben das Kinderspital und die Frauenklinik vollumfänglich in Betrieb.

Bis zum Bezug der neuen Frauenklinik werde das heutige Gebäude rund 25 Jahre alt und sanierungsbedürftig sein, schreibt das Luks weiter. Nach einer Sanierung werde es aufgrund der Raumknappheit auf dem Areal weiterhin gut genutzt werden können.