BAUPROJEKT: Katholische Kirche plant neuen Treff

Die Katholische Kirche der Stadt Luzern will im Gebiet Wesemlin für zehn Millionen Franken einen neuen Quartiertreff mit Läden und Alterswohnungen realisieren. Baustart soll 2017 sein. Die Fertigstellung ist für 2019 geplant.

Drucken
Teilen
Der bestehende »Wäsmeli-Träff« an der Ecke Abendweg / Landschaustrasse im Luzerner Wesemlin-Quartier. Hier entsteht ein neues Quartierzentrum mit Begegnungsräumen, Alterswohnungen und Einkaufsmöglichkeiten. (Bild: pd)

Der bestehende »Wäsmeli-Träff« an der Ecke Abendweg / Landschaustrasse im Luzerner Wesemlin-Quartier. Hier entsteht ein neues Quartierzentrum mit Begegnungsräumen, Alterswohnungen und Einkaufsmöglichkeiten. (Bild: pd)

Die Kirche wolle mit dem neuen Treff zu einer lebendigen Zukunft des Wesemlin-Quartiers beitragen, teilte die Katholische Kirche der Stadt Luzern am Mittwoch mit.

Das neue Haus mit Begegnungsräumen soll anstelle des bisherigen "Wäsmeli-Träffs" an der Ecke Abendweg/Landschaustrasse gebaut werden. Möglich ist gemäss Zonenplan ein drei- bis vierstöckiges Gebäude. Die Kirche will Anfang 2014 einen Architekturwettbewerb durchführen.

Gemäss Angaben der Kirche steht die Mieterin eines rund 500 Quadratmeter grossen Ladenlokals bereits fest: Die Genossenschaft Migros Luzern.

Die Kirche plant den neuen Quartiertreff zusammen mit anderen Akteuren. So seien das Kapuziner-Kloster, die Stadtbehörden, mehrere Eigentümer von Nachbarliegenschaften sowie der Quartierverein einbezogen worden, heisst es in der Mitteilung. (sda)