Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bebauungsplan Grüenmatt – das erste Opfer der Finanzdebatte

170 Wohnungen in 4 Gebäuden sollen auf der grünen Wiese entstehen. Für das Grüenmatt-Areal an der Reuss gegenüber den CKW Rathausen liegt ein bisher kaum umstrittener Bebauungsplan vor.

An der gestrigen Ratssitzung war dieser aber plötzlich nicht mehr mehrheitsfähig. Denn während der Budgetdebatte wurde insbesondere das schnelle und starke Wachstum der Gemeinde als Kosten- und Problemverursacher identifiziert. Und nun soll noch ein Gebiet überbaut werden, was bedeutet: Mehr Schulkinder im knappen Schulraum, mehr Verkehr auf der überlasteten Seetalstrasse. Für die CVP ist das zu viel. Die Fraktion verlangte eine Redimensionierung des Projekts und wies den Bebauungsplan zurück.

Die FDP tat dasselbe, aber aus anderem Grund: Für sie ist die Verkehrserschliessung durch das Gewerbegebiet nicht praxistauglich. Da konnten SP, Grüne und SVP noch so von dem guten Bebauungsplan schwärmen, der kein Land verschwende: Mit 23 zu 15 Stimmen wurde der Bebauungsplan zurückgewiesen. (bev)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.