Beim Abbiegen hat's gekracht: Frontalkollision fordert zwei Verletzte

Am Donnerstag sind in der Gemeinde Aesch zwei Autos ineinander gefahren. Beide Autofahrerinnen wurden dabei verletzt und mussten ins Spital eingeliefert werden. Die Hauptstrasse war vorübergehend gesperrt.

Drucken
Teilen
Die beiden Unfallfahrzeuge bei der Hauptstrasse in Aesch. (Bild: Luzerner Polizei, 05. April 2019)

Die beiden Unfallfahrzeuge bei der Hauptstrasse in Aesch. (Bild: Luzerner Polizei, 05. April 2019)

(pd/stg) Der Unfall passierte am Donnerstag gegen 15.45 Uhr. Laut Polizeiangaben war eine Autofahrerin auf der Hauptstrasse von Aesch Richtung Meisterschwanden unterwegs. Bei der Liegenschaft Kapfmatt kam es zu einer seitlich-frontalen Kollision mit einem Auto, welches in die Hauptstrasse einmündete.

Beide Fahrzeuglenkerinnen wurden beim Unfall verletzt und mussten durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren werden.
Die Hauptstrasse musste während rund zwei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch die RegioWehr Aesch örtlich umgeleitet.
 
Beim Zusammenstoss entstand ein Sachschaden von rund 25‘000 Franken.

Zwei Stunden lang war die Hauptstrasse in Aesch aufgrund des Unfalls  gesperrt.

Zwei Stunden lang war die Hauptstrasse in Aesch aufgrund des Unfalls  gesperrt.