Beim Solilauf auf der Lidowiese werden Spenden für Flüchtlinge erlaufen

Zum zweiten Mal organisiert das Solinetz Luzern einen Spendenlauf. Pro gelaufene Runde wird dabei Geld für Geflüchtete gespendet.

Drucken
Teilen
Der vom Solinetz Luzern organisierte Lauf fand bereits letztes Jahr auf der Lidowiese statt.

Der vom Solinetz Luzern organisierte Lauf fand bereits letztes Jahr auf der Lidowiese statt.

Bild: Solinetz Luzern, Amir Nazir

(pjm) Am 19. September findet auf der Lidowiese vor dem Verkehrshaus der zweite solidarische Lauf für geflüchtete Menschen statt. Wie das Solinetz Luzern mitteilte, suchen sich die Teilnehmer vorab einen persönlichen Sponsor, der pro gelaufener Runde einen Betrag spendet. Läufer die keinen persönlichen Sponsor finden konnten, werden durch anonyme Spender unterstützt, die sich auf der Website vom Solinetz melden können.

Die erlaufenen Spenden kommen dem Solinetz Luzern, der Beratungsstelle für Sans-Papiers Luzern, sowie kleineren Projekten im Migrationsbereich zu Gute. Für den Lauf sind zwei Startzeiten um 13 und 14 Uhr vorgesehen. Nachher sorgt die Band Siselabonga für Unterhaltung.