Beim Südpol in Kriens fällt der Startschuss zur Süd-Allee

Die Stadt und die Hochschule Luzern sowie das Luzerner Sinfonieorchester werten den Aussenraum des Musikzentrums Südpol in Kriens auf. Dabei wird auch Rücksicht auf ein künftiges Grossprojekt genommen.

Stefan Dähler
Drucken

Zwischen dem Kulturzentrum Südpol und der Velo- sowie Fussgängerachse Freigleis entsteht ein Platz, der Baumgruppen, Sitzgelegenheiten und Veloparkplätze umfasst. Künftig sollen sich Besucher und Nutzer des Südpols sowie der neuen Gebäude der Musikhochschule und des Luzerner Sinfonieorchesters dort aufhalten können. «Eine Nutzung als Gartenbeiz wäre denkbar», schreibt Michael Städelin, Projektleiter bei der Stadtluzerner Immobilienabteilung, auf Anfrage. Das Grundstück befindet sich in Kriens, gehört aber der Stadt Luzern.

Bei der Aussenraumgestaltung im Gebiet Südpol handelt es sich um ein Gemeinschaftswerk der Stadt Luzern, der Hochschule Luzern und des Sinfonieorchesters. Das Baugesuch der Stadt Luzern liegt derzeit in Kriens öffentlich auf. Hier ein Übersichtsplan aus den Auflagedokumenten. Beim Gebäude links handelt es sich um den Südpol, rechts ist die neue Musikhochschule abgebildet, unten das Gebäude des Sinfonieorchesters:

Plan: Stadt Luzern

Die Stadt Luzern rechnet für ihren Perimeter mit Kosten von rund 500'000 Franken. Der Baustart soll nach der Erteilung der Baubewilligung erfolgen, voraussichtlich im Frühling oder Sommer. Die Arbeiten im Perimeter der Hochschule und des Sinfonieorchesters laufen bereits. Jene im Bereich der Hochschule kosten rund 1 Million Franken inklusive Leitungen, wie deren Medienstelle auf Anfrage schreibt. Das Sinfonieorchester konnte noch keine Angaben zu der Höhe der Investitionen machen.

Einheitliche Umgebung für «Kulturcampus»

Die Aufwertung der Südpol-Umgebung basiert auf einem Konzept von 2015, so Michael Städelin. «Das Ziel des Projekts ist, mit der Fertigstellung und Eröffnung des Kulturcampus im Sommer 2020 eine einheitliche Umgebung des Campus geplant und umgesetzt zu haben.»

Bei den Arbeiten berücksichtigt wird zudem auch ein Projekt, dessen Realisierungshorizont noch unklar ist: die Süd-Allee. So werden nicht nur beim Platz zwischen Südpol und Freigleis, sondern auch entlang der Arsenalstrasse neue Bäume gepflanzt, wie hier zu sehen ist:

Bild: Stefan Dähler (Kriens, 16. Januar 2020)

Damit fällt quasi der Startschuss zur Süd-Allee. Wann weitere Massnahmen realisiert werden, ist allerdings unklar. Der Stadt Kriens fehlt derzeit das Geld für das Projekt (wir berichteten).

Drei Institutionen an einem Standort

Beim Südpol in Kriens werden derzeit die neue Musikhochschule und das Probenhaus des Luzerner Sinfonieorchesters realisiert. Gemeinsam mit dem bereits bestehenden Kulturzentrum Südpol der Stadt Luzern entsteht auf dem Areal der sogenannte Kulturcampus. Die neue Musikhochschule kostet rund 80 Millionen Franken und wird voraussichtlich im Herbst eröffnet. Investorin ist die Luzerner Pensionskasse, die Hochschule Luzern wird das Gebäude nutzen. Das neue Probenhaus kostet rund 9 Millionen und wird voraussichtlich im Frühling eröffnet, wie der Homepage des Luzerner Sinfonieorchesters zu entnehmen ist.