Willisau und Gettnau haben Gesuch um einen Fusionsbeitrag eingereicht

Die Fusion soll per 1. Januar 2021 vollzogen werden.

Drucken
Teilen

(ep) Willisau und Gettnau wollen sich zusammenschliessen. Im Frühling 2020 wird voraussichtlich abgestimmt. Wenn alles klappt, sollte die Fusion per 1. Januar 2021 vollzogen werden. Am Donnerstag haben die vereinigten Exekutiven nun beim Regierungsrat das Gesuch um den Kantonsbeitrag eingereicht. Die Höhe wird zum jetzigen Zeitpunkt nicht kommuniziert. Nächste Woche trifft sich eine Delegation der beiden Gemeinden mit Regierungsrat Paul Winiker (SVP), um das Gesuch persönlich zu präsentieren.

Klar ist, dass die fusionierte Gemeinde Willisau heisst und das Wappen der Stadt übernimmt. Bekannt ist auch, dass für den Stadtrat keine Sitzgarantie vorgesehen ist. Des Weiteren bleibt der Schulstandort Gettnau bestehen. Der Steuerfuss beträgt 2,0 Einheiten. Die vier Kommissionen sollen für die erste Legislatur um ein Mitglied erhöht werden. Der zusätzliche Sitz geht an Gettnau. Nach Legislaturablauf ist die Mitgliederzahl wieder zu reduzieren – und zwar gemäss Gemeindeordnung.