BENEFIZKONZERT: Ivo spielt im Casineum für Parkinsonkranke

Am 8. Dezember findet im Casineum in Luzern der erste Schweizer «Light of Day»-Event statt. Dies ist ein Benefizkonzert für Parkinsonkranke.

Drucken
Teilen
Musiker Ivo mit Band, hier im Oktober 2007 in Stans. (Archivbild Simon Eugster/Neue NZ)

Musiker Ivo mit Band, hier im Oktober 2007 in Stans. (Archivbild Simon Eugster/Neue NZ)

Am 8. Dezember findet ab 20 Uhr im Casineum des Grand Casino Luzern der erste Schweizer «Light of Day»-Event statt. Wie es in einer Medienmitteilung des Stanser Sängers Ivo heisst, ist dies ein Benefizkonzert zu Gunsten von parkinsonkranken Menschen.

Morbus Parkinson ist eine Erkrankung des Gehirns, die sich vor allem durch die Unfähigkeit des Körpers auszeichnet zielgerichtete Bewegungen auszuführen. In der Schweiz leiden etwa 15?000 Personen daran und bis heute gilt die Krankheit als unheilbar.

Bruce Springsteen als berühmter «Götti»
Seit 2000 treibt die «Light of Day Foundation» die Forschung nach neuen Behandlungsmethoden gegen Parkinson voran. Bruce Springsteen, der den Titelsong zum Film «Light of Day» geschrieben hatte, stand sowohl am ersten Konzert im 2000, als auch in den darauf folgenden Jahren für diese Benefizkonzert-Reihe auf der Bühne.

Neben Gastgeber Ivo werden am 8. Dezember die amerikanische Band Marah, Joe D?Urso, der Rocker Willie Nile und Jesse Malin auftreten. Tickets für diesen Anlass gibt es bereits zu kaufen. Der Erlös des Konzertes geht laut Mitteilung je zur Hälfte an «Parkinson Schweiz» und an die «Light of Day Foundation».

ana