Bergwege während «Pilatus-Putzete» gesperrt

Am kommenden Samstag findet die traditionelle «Pilatus-Putzete» statt, bei der die Wanderwege nach dem Winter wieder Instand gestellt und Abfälle eingesammelt werden. Die Bergwanderwege sind bis 14.00 Uhr gesperrt.

Drucken
Teilen
Freiwilligen sind beim Gämsmättli damit beschäftigt, einen Wanderweg mit einer Holzstange zu festigen. (Bild: Archiv Pius Amrein / Neue LZ)

Freiwilligen sind beim Gämsmättli damit beschäftigt, einen Wanderweg mit einer Holzstange zu festigen. (Bild: Archiv Pius Amrein / Neue LZ)

Rund 360 freiwillige Helfer treffen sich am Samstag zur traditionellen «Pilatus-Putzete». Wie die Pilatusbahnen in einer Mitteilung schreiben, werden die steilen und felsigen Bergwege von der Lütoldsmatt, Alp Gschwänd, Fräkmüntegg, Unter- und Ober-Lauelen, Trochematt und Stäfeli Schwarzenberg bis auf den Kulm, das Matthorn, Mittagsgüpfi und zum Risetestock wieder Instand gestellt. Die markierten Wege werden von Geröll gesäubert und der wenige Abfall eingesammelt. Die durch Schnee- und Geröll verschütteten Bergwege werden wieder passierbar gemacht.

Bergwanderwege wegen Steinschlaggefahr gesperrt

Die Veranstalter machen darauf aufmerksam, dass insbesondere die Wege zum Pilatus-Kulm, Matthorn, Pilatusgrat, Mittagsgüpfi, Risetestock, Blaue Dosse und zur Tripolihütte; ab Fräkmüntegg, Unter- und Ober-Lauelen, Trochematt, Stäfeli Schwarzenberg, Gfellen, Lütoldsmatt, Ämsigen, Alp Gschwänd und Renggpass während der «Pilatus-Putzete» am Samstag von 06.30 bis 14.00 Uhr gesperrt sind. Die angeordneten Hinweise seien strikte zu beachten, es bestehe akute Steinschlaggefahr.

pd/kst