Beromünster: Auffahrkollision zwischen drei Autos

Am Montag ereignete sich auf der Luzernerstrasse ein Verkehrsunfall. Drei Personen wurden verletzt und begaben sich in ärztliche Kontrolle.

Drucken
Teilen
Beim Unfall entstand ein Sachschaden von rund 30'000 Franken

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von rund 30'000 Franken

Bild: Luzerner Polizei

(pjm) Um 18.15 Uhr kam es auf der Luzernerstrasse am Montag zu einem Auffahrunfall. Laut der Luzerner Polizei fuhr eine Lenkerin Richtung Beromünster und wollte nach links in die Huebmattstrasse abbiegen. Wegen des Gegenverkehrs musste die Frau ihr Auto anhalten. Ein hinter ihr fahrender Mann bemerkte dies und hielt ebenfalls an. Die Lenkerin eines dritten Fahrzeuges wurde von den stehenden Autos überrascht und fuhr in das Heck des zweiten Autos, woraufhin dieses in das vorderste Fahrzeug geschoben wurde.

Die beiden Lenkerinnen sowie ein im Kindersitz mitgeführter Säugling zogen sich leichte Verletzungen zu und mussten ärztlich untersucht werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 30'000 Franken geschätzt. Die vom beim Unfall ausgelaufenen Flüssigkeiten verschmutzte Strasse wurde von der Feuerwehr Michelsamt gereinigt.

Mehr zum Thema