BEROMÜNSTER: Nach Unfall weitergefahren – Polizei sucht roten Renault Clio

Ein Auto ist in der Nacht auf Donnerstag in Gunzwil gegen einen Elektroverteilkasten geprallt. Der unbekannte Lenker eines roten Renaults Clio fuhr anschliessend weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Drucken
Teilen
Der Unfall ereignete sich auf der Emmenwilerstrasse im Beromünster Ortsteil Gunzwil. (Bild: Google Maps)

Der Unfall ereignete sich auf der Emmenwilerstrasse im Beromünster Ortsteil Gunzwil. (Bild: Google Maps)

In der Nacht auf Donnerstag prallte ein unbekannter Lenker mit seinem Auto auf der Emmenwilstrasse in Gunzwil gegen einen Elektroverteilkasten. Wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte, fuhr der Lenker in der Folge weiter, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern.

Aufgrund von aufgefundenen Fahrzeugteilen dürfte es sich beim gesuchten Auto um einen roten Renault Clio handeln. Dieser dürfte an der Front beschädigt sein. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Zeugenaufruf der Polizei

Die Luzerner Polizei sucht den Lenker des roten Renault Clio oder Personen, welche Angaben zum gesuchten Auto machen können. Diese werden gebeten, sich bei der Luzerner Polizei, Tel. 041 248 81 17, zu melden.

pd/zim