BEROMÜNSTER: Stiftstheater wird Kulturzentrum

Das Stiftstheater und die Schol sollen für 5 Millionen Franken restauriert und als Kulturzentrum genutzt werden. Aber noch fehlt ein wichtiger Entscheid.

Drucken
Teilen
Gemeindepräsident Charly Freitag vor dem Stiftstheater (links) und der Schol. (Bild: Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Gemeindepräsident Charly Freitag vor dem Stiftstheater (links) und der Schol. (Bild: Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Das Stiftstheater und die Schol im Zentrum von Beromünster sollen für knapp 5 Millionen Franken restauriert und zu einem multifunktionalen Zentrum umgestaltet werden.

Die beiden Gebäude sind in einem desolaten Zustand. Der Innen- und Dachbereich sowie die Statik sind gemäss Gemeinde akut gefährdet. Eine Restauration der Bauten aus dem 16. Jahrhundert ist nötig. Nach dem Umbau sollen im Stiftstheater Retraiten für Theaterschaffende, Theaterwochenenden für Schulen und kulturelle Aufführungen möglich sein. Auch Ateliers für Workshops sind geplant, und die Gemeinde sowie Firmen können das Zentrum für Konferenzen und Tagungen nutzen.

Die Finanzierung des Projekts ist auf gutem Weg. Ein wichtiger Entscheid für die Finanzierung steht noch aus. Die Beromünsterer müssen am Dienstag an der Gemeindeversammlung einem Sonderkredit über 500 000 Franken zustimmen.

Harry Tresch

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung.