Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BERUFSBILDUNG: In 5 Jahren gingen 8 Prorektoren

Die Führung der Schulen Emmen, Sursee und Willisau klappt schlecht. Schon wieder führt eine Reorganisation zu einem Abgang.
Lukas Nussbaumer
Berufsbildungszentrum in Emmen. Lehrer Bruno Marti unterrichtet die Automatiker-Lehrlinge. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Berufsbildungszentrum in Emmen. Lehrer Bruno Marti unterrichtet die Automatiker-Lehrlinge. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Die Zahl der Prorektorenstellen des Berufsbildungszentrums Wirtschaft, Informatik und Technik soll von sechs auf vier reduziert werden. Die Reorganisation klappt jedoch nicht wunschgemäss. Einer der vier vorgesehenen Prorektoren, Hans Marthaler, hat gekündigt. Das Berufsbildungszentrum führt Schulen in Emmen, Sursee und Willisau und zählt rund 3700 Schüler.

Kantonsrätin will schnell Klarheit

Die Kündigung von Marthaler ist nicht die erste. Seit 2009 haben laut FDP-Kantonsrätin Angela Pfäffli (Grosswangen) acht Prorektoren die Schule verlassen. Zudem seien vier externe Büros mit Führungscoaching beauftragt worden. Auch der Rektor habe seit 2005 vier Mal gewechselt. Hans-Peter Heini, Sekretär des Bildungsdepartements, will sich zu den Zahlen von Pfäffli nicht äussern.

Stellung nehmen müssen wird dafür Bildungsdirektor Reto Wyss – und zwar im Kantonsrat. Angela Pfäffli hat nämlich eine dringliche Anfrage eingereicht. Stimmt das Parlament der Dringlichkeit zu, wird Wyss bereits am kommenden Dienstag Auskunft über die Führungsprobleme am Berufsbildungszentrum geben müssen.

Die gemeinsame Führung der Schulen in Emmen, Sursee und Willisau wurde 2008 umgesetzt. 2010 führte die Reorganisation zu ersten, schweren Turbulenzen: Josef Schwegler, Prorektor in Willisau, wurde abgesetzt – und später vom damaligen Bildungsdirektor Anton Schwingruber nach Protesten aus der Lehrerschaft wieder eingesetzt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.