Bessere Löhne für Lehrer, die viel leisten

Das Lohnsystem für das Personal in der Volksschule muss attraktiver werden: Das sagt Brigit Eriksson, Direktorin der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz.

Drucken
Teilen
Der erste Schultag in einem Luzerner Schulzimmer. Themenbild. (Bild Pius Amrein / Neue LZ)

Der erste Schultag in einem Luzerner Schulzimmer. Themenbild. (Bild Pius Amrein / Neue LZ)

Heute gebe es Funktionen, die nicht speziell entschädigt würden – etwa diejenige des Klassenlehrers, so Eriksson. Sie macht sich darum für ein differenziertes Lohngefüge stark. Das sei auch im Interesse der Lehrpersonen: «Es bedeutet, dass man sich im Verlauf einer berufslaufbahn lohnmässig entwickeln kann», so Eriksson.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Neuen Luzerner Zeitung vom Montag.

sg.