Das Verkehrshaus verzeichnet so viele Besucher wie seit zehn Jahren nicht mehr

Insgesamt hat das Verkehrshaus der Schweiz im letzten Jahr fast eine Million Eintritte verkauft. Darüber hinaus hat es sich als Eventlocation etabliert.

Drucken
Teilen

(lil) Das Verkehrshaus verzeichnete seit dem 50-Jahre-Jubiläum 2009 nie mehr so viele Besucher wie im letzten Jahr. Das Museum, das Filmtheater, das Planetarium, das Swiss Chocolate Adventure und die Media World verzeichneten insgesamt 993'775 Eintritte. Das entspricht einem Plus von 12 Prozent, wie das Verkehrshaus schreibt.

«Wir haben es geschafft, wieder deutlich über eine halbe Million Gäste im Museum zu begrüssen und insgesamt inklusive der Zusatzattraktionen fast eine Million Eintritte zu verkaufen», lässt sich Verkehrshaus-Direktor Martin Bütikofer in der Mitteilung zitieren. Dazu beigetragen habe unter anderem die Schwerpunktausstellung «Die Schweiz fliegt!», in welcher beispielsweise der Rega-Ambulanzjet ausgestellt wurde, sowie das Programm «Destination Mond».

Der Rega-Ambulanzjet hat im Rahmen der Ausstellung «Die Schweiz fliegt!» viele Besucherinnen und Besucher angezogen.

Der Rega-Ambulanzjet hat im Rahmen der Ausstellung «Die Schweiz fliegt!» viele Besucherinnen und Besucher angezogen.

Bild: PD

Auch alle weiteren Attraktionen erfreuten sich einem Zuwachs an Eintritten. Allen voran war es das Planetarium, das mit einem Plus von 17 Prozent am meisten neue Besucherinnen und Besucher anzog. Und auch die Schulklassenbesuche sowie die Anzahl Führungen waren höher als im Vorjahr. Gerade die Führung «Nachtschicht», bei welcher ausserhalb der Museumsöffnungszeiten Geschichten zur Mobilität erzählt werden, stiess auf Anklang.

Weiter hat sich das Verkehrshaus als Eventlocation etabliert. Unternehmen, Vereine, Verbände und Privatpersonen nahmen zunehmend die Möglichkeit wahr, einen Anlass im Conference Venter, einer Museumshalle, der Arena oder im Filmtheater und Planetarium durchzuführen.

Das Verkehrshaus verzeichnete 7 Prozent mehr Events als im Vorjahr.

Das Verkehrshaus verzeichnete 7 Prozent mehr Events als im Vorjahr.

Bild: PD
Mehr zum Thema