BETAGTENZENTRUM DREILINDEN: Grosser Stadtrat stimmt der Renovierung zu

Die Sozialkommission des Grossen Stadtrates hat an ihrer Sitzung am Donnerstag dem Bericht und Antrag über die Renovierung des Betagtenzentrums Dreilinden einstimmig zugestimmt.

Merken
Drucken
Teilen

Die Kommission sagt laut einer Medienmitteilung einstimmig Ja zu einem Wettbewerbskredit für einen Ersatzneubau der Häuser Rigi.

Gleichzeitig hält sie fest, dass an dieser exponierten, städtebaulichen Lage der Eingliederung des Neubaus in das bestehende Quartier besondere Beachtung zu schenken sei. Die Sozialkommission befürwortet auch die Umstellungen im Erneuerungsfahrplan der Betagtenzentren.

Die Vorverlegung der Renovation und Erweiterung des Staffelnhofs Littau bringe in Littau schnell eine bessere Wohn- und Pflegeheimsituation, heisst es weiter. Das durch die Verschiebung längere Verweilen im Betagtenzentrum Dreilinden lasse sich ohne weiteres verantworten.

In Luzern werde dadurch ein besserer Ablauf ermöglicht, müssten doch viel weniger Personen in Provisorien zügeln, und der weitaus grösste Teil der Bewohner werde dereinst direkt in die neu erstellten Zimmer im Neubau Rigi umziehen können.

ana