BETREUUNG: SSBL schliesst 2013 mit einem Gewinn ab

Die Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL schliesst 2013 mit einem Gewinn von 634'000 Franken ab. Erzielt wurde dieser Überschuss, weil Rückstellungen zur Sanierung der Luzerner Pensionskasse (LUKP) im Umfang von 640'000 Franken aufgelöst werden konnten.

Drucken
Teilen

Wie die SSBL am Montag in ihrem Jahresbericht schreibt, belief sich ihr Aufwand im letzten Jahr auf 64,3 Millionen Franken. Sie finanziert sich zu 70 Prozent über die öffentliche Hand. 25 Prozent der Einnahmen sind das Kostgeld.

Die SSBL betreute im letzten Jahr 417 Erwachsene und Kinder. Für die Institution arbeiteten 820 Personen, die sich 525 Stellen teilten.

Die SSBL ist in Rathausen in Emmen angesiedelt. Die Stiftung will dort einen Neubau für 90 Wohnungen bauen und das Kloster sanieren. In den nächsten Wochen würden die definitiven Entscheide zur Finanzierung des Projekts fallen, schreibt sie.

sda