BEVÖLKERUNG: Luzerner Bevölkerung wächst um 1,2 Prozent

Ende 2016 haben im Kanton Luzern 403'000 Menschen gelebt. Das sind gut 4600 oder 1,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Am stärksten wuchsen der Agglomerationsgürtel und die Region Sursee/Sempach.

Merken
Drucken
Teilen
Die Bevölkerung wächst von heute 400'000 Einwohner auf 491'000 Einwohner im Jahr 2015. Auf dem Bild: Pendler im Bahnhof Luzern. (Bild: Manuela Jans)

Die Bevölkerung wächst von heute 400'000 Einwohner auf 491'000 Einwohner im Jahr 2015. Auf dem Bild: Pendler im Bahnhof Luzern. (Bild: Manuela Jans)

Das Wachstum der Luzerner Bevölkerung sei nahezu vollständig auf den Geburtenüberschuss und den positiven Wanderungssaldo zurückzuführen, teilte Lustat Statistik Luzern am Mittwoch mit. Das Bevölkerungswachstum lag leicht über dem gesamtschweizerischen Durchschnitt von 1,1 Prozent.

18,4 Prozent der Einwohner hatte eine ausländische Staatsangehörigkeit. Davon war knapp jeder Fünfte Deutscher. Die nächst grösseren Bevölkerungsgruppen waren Kosovaren, Italiener und Portugiesen. 57 Prozent der ausländischen Wohnbevölkerung stammten aus Europa.

(sda)