Bevölkerung von Luthern will ein Glasfasernetz

Die Stimmberechtigten von Luthern haben den 3.6-Millionen-Sonderkredit für den Bau eines Glasfasernetzes bewilligt.

Drucken
Teilen

(sda) Die Gemeinde Luthern baut ein Glasfasernetz. Die Stimmberechtigten haben mit einem Ja-Stimmenanteil von 75 Prozent einen Sonderkredit von 3,6 Millionen Franken genehmigt und das für den Betrieb nötige Reglement genehmigt. Die Stimmbeteiligung betrug 46 Prozent.

Wie die Gemeinde mitteilte, kann sie nun zusammen mit Elektra Luthern und Swisscom ein flächendeckendes Glasfasernetz bis in die Wohnungen und Büros realisieren. Das Projekt «Glasfaser für alle» soll die Lebensqualität in der Gemeinde erhöhen.

Innerhalb von zwei Jahren sollen in sechs Etappen 650 Glasfaseranschlüsse realisiert werden. Mit dem Bau wird gemäss Mitteilung dort begonnen, wo die Versorgung am schlechtesten ist.