Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BEVÖLKERUNGSSCHUTZ: Nur ganz wenige Sirenen funktionierten in Luzern und Uri nicht

Beim schweizweiten Sirenentest vom Mittwochnachmittag hat es in Luzern und Uri kleinere Ausfälle gegeben. Die Kantone sprachen dennoch von einem erfolgreichen Test.
Am Mittwoch, 1. Februar wird in der Schweiz der jährliche Sirenentest durchgeführt. Er dient dazu, die Funktionstüchtigkeit der Alarmierungsmittel zu überprüfen. (Archivbild / Keystone)

Am Mittwoch, 1. Februar wird in der Schweiz der jährliche Sirenentest durchgeführt. Er dient dazu, die Funktionstüchtigkeit der Alarmierungsmittel zu überprüfen. (Archivbild / Keystone)

Fünf von 199 stationäre Anlagen im Kanton Luzern wollten sich weder automatisch noch manuell einen Alarmton entlocken lassen. Bei den mobilen Sirenen versagten zwei von 102 ihren Dienst, wie die zuständige Dienststelle mitteilte.

Die genauen Fehlerquellen werden in den nächsten Tagen durch die Abteilung Zivilschutz des Kantons Luzern und den Sirenenlieferanten ermittelt. Im vergangenen Jahr hatte der Kanton 26 zusätzliche stationäre Sirenen erhalten. Bei den stationären Anlagen sei die Ausfallquote etwas höher gelegen als in den Vorjahren, hiess es auf Anfrage.

Die tiefe Ausfallquote bei den mobilen Sirenen sei darauf zurückzuführen, dass die älteren Sirenenmodelle, die den heutigen Fahrzeugtechnologien nicht mehr entsprechen, kontinuierlich durch neue ersetzt wurden.

Mit leichten Einschränkungen schloss der Kanton Uri den Sirenentest ab. Bei der zweiten Auslösung des allgemeinen Alarms um 13.45 Uhr sei nur der erste Zyklus zu hören gewesen. Grund war ein Verbindungsunterbruch auf den Server des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz, wie das Amt für Bevölkerungsschutz und Militär mitteilte. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.