Ruswil: Volk soll Standort
des Gemeindehauses bestimmen

Bezüglich der Frage, wo das neue Ruswiler Gemeindehaus hin soll, gibt es zwei Varianten. Gewählt wird am 17. November.

Ismail Osman
Drucken
Teilen
Ruswil stimmt über das neue Gemeindehaus ab.Bild: Pius Amrein / LZ

Ruswil stimmt über das neue Gemeindehaus ab.

Bild: Pius Amrein / LZ

In der Frage nach dem Standort für das neue Gemeindehaus soll die Bevölkerung zwischen zwei Standortvarianten bestimmen. Der Gemeinderat stützt einen entsprechenden Antrag der Projektgruppe und gibt für eine Konsultativabstimmung grünes Licht, wie der «Anzeiger vom Rottal» schreibt.

Konkret sollen die Stimmberechtigten am 17. November zwischen dem Standort «Dorfkern West ohne Chrämerhus» und dem Standort «Dorfkern Südwest» (Landi-Areal) auswählen. Eine Konsultativabstimmung im Urnenverfahren, wie nun vorgesehen, ist zwar rechtlich nicht bindend. Die Projektgruppe will jedoch nach dem Urnengang nur noch den favorisierten Standort bis zum baureifen Projekt weitervorantreiben. Nächstes Jahr soll über einen Baukredit befunden werden können.

Ruswil: Neue Varianten für ein neues Gemeindehaus

Eine Projektgruppe befürwortet zwei Standorte für die neue Gemeindeverwaltung. Eine Abstimmung soll Klarheit schaffen. Doch wie beim ersten Anlauf 2017 gibt es auch dieses Mal kritische Stimmen.
Ernesto Piazza