Bewegungen im Hitzkircher Gemeinderat

In der Gemeinde Hitzkirch kam es innerhalb des Rates zu einigen kleinen Bewegungen. Das Amt des Finanzvorstehers übernimmt Daniel Elmiger-Furrer, der neu in den Rat gewählt wurde. Die bisherige Finanzvorsteherin Luzia Ineichen wird neu dem Ressort Bildung vorstehen.

Drucken
Teilen

Bei einer Stimmbeteiligung von 39.4% lag das absolute Mehr für den Hitzkircher Gemeinderat bei 617 Stimmen. Alle bisherigen Räte, die wieder antraten, konnten diese Marke problemlos überbieten.

Der bisherige Gemeindepräsident Serge Karrer von der CVP wurde mit 837 Stimmen klar wieder gewählt. Auch Cornelius Müller von der CVP wird weiterhin dem Ressort Bau vorstehen dürfen. Ihn wählten 731 Hitzkircher. Ebenfalls von der CVP wurde auch Luzia Ineichen mit 712 Stimmen wieder gewählt; allerdings kandidierte sie neu für das Ressort Bildung und Kultur, für das auch Jean-Michael Müller von der SP kandidierte. Ihm gelang mit 255 Stimmen der Sprung in den Gemeinderat aber nicht.

Für die FDP wird erneut Luzia Syfrig und neu auch Daniel Elmiger-Furrer im Rat Einsitz nehmen. Die beiden wurden mit 908 Stimmen für das Ressort Gesundheit und Soziales beziehungsweise mit 872 Stimmen für das Ressort Finanzen und Steuern gewählt. Elmiger-Furrer löst Luzia Ineichen ab, die ja neu dem Ressort Bildung und Kultur vorsteht.

pd/kst