Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bewilligung kann entzogen werden

ber

Um im Kanton Luzern eine Berufsausübungsbewilligung als Arzt zu bekommen, müssen diese Personen über einen Weiterbildungstitel verfügen, und gegen sie darf straf- und aufsichtsrechtlich nichts vorliegen. Zudem müssen sie Deutschkenntnisse nachweisen und gesundheitlich in der Lage sein, ihren Beruf auszuüben. Wird ein Arzt straffällig und das Delikt ist im Hinblick auf seine Arbeit relevant, kann die Bewilligung entzogen werden.

Keine Voraussetzung für die Bewilligung sind Kenntnisse über das Schweizer Gesundheitssystem. Allerdings ist es so, dass Ärzte grundsätzlich nur dann eine Zulassung bekommen, wenn sie drei Jahre an einer schweizerischen Weiterbildungsstätte tätig waren, sich mit den hiesigen Verhältnissen also auskennen. Ausnahmezulassungen werden nur erteilt, wenn eine Unterversorgung besteht. Dies etwa aufgrund des Ärztemangels. (ber)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.