BIERNAMEN-WAHL: Und der Sieger heisst: «Stadtkeller-Bier»

Rund 500 Luzerinnen und Luzerner beteiligten sich am Wettbewerb für den Namen eines neuen Bieres. Jetzt ist er entschieden.

Drucken
Teilen
Das Logo des neuen «Stadtkeller-Biers». (Bild pd)

Das Logo des neuen «Stadtkeller-Biers». (Bild pd)

Chällerpfötze, Chatzestrecker-Bräu, Rüüssgöttli, Schtärnegold: Bei der Suche nach dem Namen für das Bier, das künftig im Restaurant Stadtkeller ausgeschenkt wird, bewiesen die Luzerner viel Fantasie. Am Montag gab «Stadtkeller»-Besitzer Eckhard Schwöbel den Siegernamen bekannt. Er lautet –vergleichsweise banal – «Stadtkeller-Bier».

Rund 500 Personen reichten insgesamt 750 Vorschläge ein. Eine sechsköpfige Jury in der auch der Luzerner Stadtpräsident Urs W. Studer sass, wählte den Namen aus. Das Logo kreierte der Luzerner Werber Walter Schmid. Es zeigt das «Stadtkeller»-Gebäude, umrahmt von Hopfen und Malz. Ausgeschenkt wird das Bier erst ab Anfang April 2011.

Alle jene, deren Namensvorschlag «Stadtkeller-Bier» lautete, dürfen sich auf einen Gratis-Eintritt mit Begleitung zu einem «Stadtkeller»-Konzert inklusive Essen und Getränk freuen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Hugo Bischof

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung.