BILANZ: Hochdorf hält Bruttoerlös auf Vorjahresniveau

Der Luzerner Milchverarbeiter Hochdorf hat im ersten Halbjahr 2013 mit 182,5 Mio. Fr. in etwa gleich viel Bruttoerlös erzielt wie in der Vorjahresperiode (-0,97 Prozent). Das Betriebsergebnis auf Stufe Ebitda dagegen senkte sich um 8,7 Prozent auf 8,4 Mio. Franken.

Drucken
Teilen
Beim Milchverarbeiter Hochdorf ging deutlich weniger Milch ein. (Bild: Keystone)

Beim Milchverarbeiter Hochdorf ging deutlich weniger Milch ein. (Bild: Keystone)

Der deutlich tiefere Milcheingang, der anhaltende Preis- und Importdruck sowie der starke Schweizer Franken hätten die Gruppe auf die Probe gestellt, teilte Hochdorf am Mittwoch mit. Verkauft worden seien insgesamt 229,3 Mio. Kilogramm Milch und Molke, 7,4 Prozent weniger als vor Jahresfrist.

Der operative Reingewinn verdoppelte sich derweil von 0,9 auf 1,8 Mio. Franken. Dieses Ergebnis sei angesichts der vorherrschenden Marktsituation befriedigend, erklärte Hochdorf.

Da die Firma die Publikation der wichtigsten Halbjahreskennzahlen um zwei Stunden vorzog, wurden die Aktientitel um 15.30 Uhr vom Handel an der Schweizer Börse ausgesetzt. Um 16 Uhr sollen sie laut Mitteilung der Börsenbetreiberin SIX Exchange wieder verfügbar sein. Vor dem Zeitpunkt ihrer Aussetzung lagen die Hochdorf-Valoren um 0,5 Prozent im Plus.