Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bildstrecke

Besuch auf dem Freihof Geissenstein

Hugo Bischof
Das Gemälde mit dem originalen «Huerenaff» der Luzerner Safran-Zunft befindet sich im Innern des Freihofs Geissenstein. (Bild: PD)

Das Gemälde mit dem originalen «Huerenaff» der Luzerner Safran-Zunft befindet sich im Innern des Freihofs Geissenstein. (Bild: PD)

Peter am Rhyn vor dem Freihof Geissenstein. (Bild: Philipp Schmidli (Luzern, 18. Mai 2018))

Peter am Rhyn vor dem Freihof Geissenstein. (Bild: Philipp Schmidli (Luzern, 18. Mai 2018))

Aussicht auf die Stadt vom Freihof aus. (Bild: Philipp Schmidli (Luzern, 18. Mai 2018))

Aussicht auf die Stadt vom Freihof aus. (Bild: Philipp Schmidli (Luzern, 18. Mai 2018))

Geissbock mit dem am Rhyn-Familienwappen an der Westfassade des Freihofs. (Bild: Philipp Schmidli (Luzern, 18. Mai 2018))

Geissbock mit dem am Rhyn-Familienwappen an der Westfassade des Freihofs. (Bild: Philipp Schmidli (Luzern, 18. Mai 2018))

Die Familienwappen der noch heute aktiven (blühenden) ehemals regierenden Geschlechter von Luzern. (Bild: PD)

Die Familienwappen der noch heute aktiven (blühenden) ehemals regierenden Geschlechter von Luzern. (Bild: PD)

Kleines Gartenhäuschen. (Bild: PD)

Kleines Gartenhäuschen. (Bild: PD)

«Fuciliere Budmiger», Symbolbild für die Söldner, die einst für die Luzerner Patrizier in den Krieg zogen. Das Bild ziert eine Türe im Freihof Geissenstein. (Bild: PD)

«Fuciliere Budmiger», Symbolbild für die Söldner, die einst für die Luzerner Patrizier in den Krieg zogen. Das Bild ziert eine Türe im Freihof Geissenstein. (Bild: PD)

Der Freihof Geissenstein (links) auf einem Kupferstich um 1790. Hinten ist die Rigi zu sehen, rechts das Tribschengebiet. Perspektiven und Dimensionen auf der alten Ansicht sind nicht detailgetreu. (Bild: PD)

Der Freihof Geissenstein (links) auf einem Kupferstich um 1790. Hinten ist die Rigi zu sehen, rechts das Tribschengebiet. Perspektiven und Dimensionen auf der alten Ansicht sind nicht detailgetreu. (Bild: PD)

Das alte Schloss Geissenstein, das nach 1623 dem späteren Freihof Geissenstein weichen musste. (Bild: PD)

Das alte Schloss Geissenstein, das nach 1623 dem späteren Freihof Geissenstein weichen musste. (Bild: PD)

Der Freihof Geissenstein in den 1960er/1970er Jahren. Zu sehen ist die Nordfassade vom Geissensteinring aus.

Der Freihof Geissenstein in den 1960er/1970er Jahren. Zu sehen ist die Nordfassade vom Geissensteinring aus.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.