Bildstrecke

Die besten Impressionen der 1.-August-Feier auf dem Rütli

Die diesjährige Bundesfeier fand wegen des Corona-Virus mit nur 200 Gästen statt. Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga ehrte 54 Schweizerinnen und Schweizer für ihr Engagement während des Lockdowns.

Drucken
Teilen
Der Fändlerclub Wäggis bei seinem Auftritt an der Bundesfeier.
54 Schweizerinnen und Schweizer werden für ihr Engagement geehrt – und erhalten für ihr Engagement einen Apfelbaum.
Die 54 geehrten Schweizerinnen und Schweizer werden auf dei Bühne geleitet.
10-Mal weniger Besucher als letztes Jahr: Der Blick auf das Festgelände.
Die ehemalige Luzerner SP-Regierungsrätin Yvonne Schärli war als Präsidentin der eidgenössischen Kommission für Frauenfragen zur Rütlifeier eingeladen.
Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga war die Gastrednerin an der diesjährigen Rütlifeier des Nationalfeiertags auf dem Rütli.
Der Auftritt des Chor «Les voix de la Gruyère» sorgte für gute Stimmung.
Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga schreibt sich im Rütli Gästebuch ein.
Beim Einsteigen auf das Motorschiff, das sie zur Schiffstation bei der Rütliwiese bringt, zieht Simonetta Sommaruga die Schutzmaske an.
Auf dem Schiff Titlis ist Zeit für ein Gespräch mit geladenen Gästen.
Ankunft bei der Schiffstation.
Der Weg zum Rütli ist beinahe schon geschafft.
Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga trifft auf dem Rütli ein und wechselt einige Worte mit den Ehrendamen des Unspunnen Schwinget.
Während der Bundesfeier hält Sommaruga ihre Rede. Eine ihrer Aussagen: «Die Schweiz "verhäbt" auch in einer schwierigen Situation.»
Natürlich dürfen auch Fahnenschwinger bei dieser Feier nicht fehlen.
Die Alphornbläserin Lisa Stoll während der Bundesfeier auf dem Rütli.