Die Strafanstalt Sedel

Im Jahr 1937 führte das Amtsstatthalteramt Luzern-Stadt grossangelegte Untersuchungen gegen Männer, die der Homosexualität verdächtigt wurden. Wer unter Verdacht stand, als Strichjunge zu arbeiten, wurde in Erziehungsanstalten eingewiesen - so etwa in die Zwangsarbeitsanstalt Sedel.

Lena Berger
Drucken
Teilen
Staatsarchiv Luzern: 4B/1818
Staatsarchiv Luzern: 4B/1818
Staatsarchiv Luzern: 4B/1818
Staatsarchiv Luzern: 4B/1818
Staatsarchiv Luzern: 4B/1818