Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Diese vier CVP-Grössen wollen in den Ständerat

Das parteiinterne Rennen um den frei werdenden Sitz von CVP-Ständerat Konrad Graber ist in vollem Gange. Darunter befinden sich zwei amtierende Nationalräte.
Lukas Nussbaumer
Die 54-jährige Nationalrätin Andrea Gmür-Schönenberger ist Präsidentin der CVP der Stadt Luzern. In die Grosse Kammer gewählt wurde sie 2015. Zuvor politisierte sie während acht Jahren im Kantonsrat. (Bild: Keystone/Gaetan Bally)

Die 54-jährige Nationalrätin Andrea Gmür-Schönenberger ist Präsidentin der CVP der Stadt Luzern. In die Grosse Kammer gewählt wurde sie 2015. Zuvor politisierte sie während acht Jahren im Kantonsrat. (Bild: Keystone/Gaetan Bally)

Der 54-jährige Willisauer Ludwig Peyer ist seit 2012 Fraktionschef der CVP im Kantonsrat, wo er seit 2006 politisiert. Peyer ist Geschäftsführer des Verbands der Luzerner Gemeinden. Er stellt sich ebenfalls zur Wahl, wie er am 2. November 2018 bekannt gab. (Bild: PD)

Der 54-jährige Willisauer Ludwig Peyer ist seit 2012 Fraktionschef der CVP im Kantonsrat, wo er seit 2006 politisiert. Peyer ist Geschäftsführer des Verbands der Luzerner Gemeinden. Er stellt sich ebenfalls zur Wahl, wie er am 2. November 2018 bekannt gab. (Bild: PD)

Die 51-jährige Yvonne Hunkeler ist Vizepräsidentin der CVP des Kantons Luzern und wohnt in Grosswangen. Im Kantonsrat präsidiert sie die Aufsichts- und Kontrollkommission. Zudem ist Hunkeler Verwaltungsratspräsidentin der Verkehrsbetriebe Luzern und der Basler Verkehrs-Betriebe. (Bild: PD)

Die 51-jährige Yvonne Hunkeler ist Vizepräsidentin der CVP des Kantons Luzern und wohnt in Grosswangen. Im Kantonsrat präsidiert sie die Aufsichts- und Kontrollkommission. Zudem ist Hunkeler Verwaltungsratspräsidentin der Verkehrsbetriebe Luzern und der Basler Verkehrs-Betriebe. (Bild: PD)

Der 60-jährige Leo Müller wurde 2011 in den Nationalrat gewählt. Der Ruswiler war zuvor zwölf Jahre Mitglied des Kantonsrats, den er 2011 präsidierte. Ende August trat er nach zehn Jahren als Gemeindepräsident von Ruswil zurück. (Bild: Pius Amrein)

Der 60-jährige Leo Müller wurde 2011 in den Nationalrat gewählt. Der Ruswiler war zuvor zwölf Jahre Mitglied des Kantonsrats, den er 2011 präsidierte. Ende August trat er nach zehn Jahren als Gemeindepräsident von Ruswil zurück. (Bild: Pius Amrein)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.