Schwelgen in Erinnerungen: Die liebsten Fasnachtssujets unserer Leserinnen und Leser

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es keine Luzerner Fasnacht im Jahr 2021. Unsere Leserinnen und Leser zeigen deshalb ihre Lieblingssujets der vergangenen Tage.

Ernst Zimmerli
Merken
Drucken
Teilen
«Zum 25-jährigen Bahnhofbrand trottete ich als Kondukteur an die Fasnacht und verteilte Kartonbillette, wie anno 1971 üblich. Je nach Reaktion der Empfänger konnte ich die Augenpartie auswechseln in 'traurig', 'böse' und 'lachend', mit Schildern, die den Waggonanschriften der Züge glichen. PS: Ich hatte damals Schule (KV), wir bekamen frei: das Schulgebäude lag an der Frankenstrasse 50 Meter vom Bahnhof weg.»
Tränen der Fasnacht.
Huhn und Hahn geniessen den Gratis- Lutz der CS.
Die Guuggemusig Ratteschwänz Lozärn feiert ihren Schmudo@home mit einer E-Tagwache auf Zoom.
«Ammli bei Gersag wacht über Emmen»
Besuch aus Basel: Kaffewagen Blattlüüs.
Chrienser Buuremaa.
«Mein Lieblingssujets an der Luzerner Fasnacht 2020», schreibt der Fotograf dazu.
Maske tragen ! Aus aktuellem Anlass und Solidarität mit der Luzerner Fasnacht. Auch daheim, so schwer es einem fällt.
Sie machen ihre eigene Familien- Fasnacht und erfreuen so ihre Nachbarn.
Trotz Lockdown: Dieser Kerl geniesst die Fasnacht in vollen Zügen.
De Jakobli chas ned losii.
Fasnacht 2020.
Thanatos Memento Mori mit em Sujet «Besessen» im Jahr 2020.
«Ech blib dehei.»
Fasnacht @home 2021: Pingu-Familie.
Fasnacht @home: Bereit zum Abtauchen in die 5. Jahreszeit.
Lozärner Omzog 2015 - Vorahnung auf Corona?
Lozärner Omzog 2015 - Farbenfroh.
Lozärner Omzog 2015 - Der Nasenbohrer.
Lozärner Omzog Schmudo – der Fotograf.
Vater und Tochter an einem Umzug in Ebikon.
Das Fasnachtsvirus grüsst aus dem Homeoffice.
Fasnacht im Härze.