Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein historischer Motor taucht wieder auf

Das Verkehrshaus Luzern hat am Mittwoch einen 1899 gesunkenen, seltenen Schiffsantrieb in einer aufwändigen Aktion vom Grund des Vierwaldstättersees bergen lassen.
Der Motor erreicht nach 116 Jahren wieder die Wasseroberfläche. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Der Motor erreicht nach 116 Jahren wieder die Wasseroberfläche. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Ein Schiffsmotor fliegt durch die Luft. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)

Ein Schiffsmotor fliegt durch die Luft. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)

Das damalige Technikwunder sieht heute alt aus, … (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Das damalige Technikwunder sieht heute alt aus, … (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Der Taucher gibt dem Kranführer das entscheidende Handzeichen. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Der Taucher gibt dem Kranführer das entscheidende Handzeichen. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

… verkrustet, verrostet – bewohnt. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)

… verkrustet, verrostet – bewohnt. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)

Daniel Geissmann vom Verkehrshaus wagt einen prüfenden Blick. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Daniel Geissmann vom Verkehrshaus wagt einen prüfenden Blick. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Der Petrolmotor hängt unter Wasser in den Gurten. (Bild: pd)

Der Petrolmotor hängt unter Wasser in den Gurten. (Bild: pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.