Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Aufbauarbeiten für Musikfest

Für zwei Wochen steht Sempach im Zeichen der Blasmusik. Bilder vom Aufbau
Sattelschlepper um Sattelschlepper fuhren in den vergangenen Tagen im Städtchen vor. Auf dem Bild: Musikanten der Musikgesellschaft Harmonie Sempach. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Sattelschlepper um Sattelschlepper fuhren in den vergangenen Tagen im Städtchen vor. Auf dem Bild: Musikanten der Musikgesellschaft Harmonie Sempach. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Bühnenelemente, Absperrgitter, Zelte und 270 Kubikmeter Holzschnitzel luden die täglich rund 60 Helfer – davon 20 Zivilschützer der Region Sursee – während den sechs Aufbautagen ab. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Bühnenelemente, Absperrgitter, Zelte und 270 Kubikmeter Holzschnitzel luden die täglich rund 60 Helfer – davon 20 Zivilschützer der Region Sursee – während den sechs Aufbautagen ab. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

«Es ist eine wahnsinnige Materialschlacht», sagt Toni Fleischlin (47, links), Bauchef des Musikfestes. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

«Es ist eine wahnsinnige Materialschlacht», sagt Toni Fleischlin (47, links), Bauchef des Musikfestes. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

2500 Quadratmeter Boden wurden verlegt, ein halbes Dutzend Zelte auf 3300 Quadratmetern errichtet, 1500 Kleiderbügel in den Instrumentendepots der Musikanten verteilt. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

2500 Quadratmeter Boden wurden verlegt, ein halbes Dutzend Zelte auf 3300 Quadratmetern errichtet, 1500 Kleiderbügel in den Instrumentendepots der Musikanten verteilt. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

«Sempach ist bereit für das grosse Blasmusikfest», sagt Fleischlin. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

«Sempach ist bereit für das grosse Blasmusikfest», sagt Fleischlin. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Die Wegweiser zeigen seit Freitag in die richtige Richtungen, die Getränkewagen sind gefüllt, das 2150 Plätze umfassende grosse Festzelt nahe der Festhalle Seepark steht. Auf dem Bild: Techniker Daniel Mathis und Tim Werner, Projektleiter von Bild + Ton. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Die Wegweiser zeigen seit Freitag in die richtige Richtungen, die Getränkewagen sind gefüllt, das 2150 Plätze umfassende grosse Festzelt nahe der Festhalle Seepark steht. Auf dem Bild: Techniker Daniel Mathis und Tim Werner, Projektleiter von Bild + Ton. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.