Neues Restaurant auf der Fräkmüntegg

Holz und Fels prägen das neue Alpenrestaurant auf der Fräkmüntegg ob Kriens. Für 4,2 Millionen Franken hat die Pilatus-Bahnen AG ein komplett neues Gebäude mit 240 Plätzen gebaut.

Drucken
Teilen
Das neue Restaurant Fräkmüntegg kommt wie eine Alphütte daher. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Aussenansicht des neuen Restaurants auf der Fräkmüntegg. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Die Bauherren liessen sich auch einen Gag einfallen, an dem die Touristen wohl ihre Freude haben werden: Wer im neuen Restaurant die Treppe zur Toilette hinunter geht, blickt automatisch einer Kuh auf einem grossen beleuchteten Bild in die Augen. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Eine Nichtbeachtung ist ausgeschlossen, denn sobald man die Treppe betritt, ertönt ein lautes Muhen, was bis in die Gaststube zu hören ist. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Die Höhe des Raums wird durch Querbalken gebrochen, und im hinteren Teil steht zwischen den Tischen ein grosses Cheminée. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Wie es sich in einem Bergrestaurant gehört, sind auch auf der Fräkmüntegg nostalgische Bilder an den Wänden angebracht. Sie zeigen zum Beispiel Szenen, als auf dem Pilatus noch Skibetrieb herrschte, oder etwa die erste Bahn aus dem Jahr 1956. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Hüttenzauber im modernen Alpenkleid: Das neue Restaurant auf der Fräkmüntegg präsentiert
sich mit einem modern-rustikalen Interieur. (Bild: PD)
Holz und Fels prägen das neue Restaurant, ... (Bild: PD)
... das die Pilatus-Bahnen AG für 4,2 Millionen Franken gebaut hat. (Bild: PD)
Beste Aussichten: Von der hölzernen Hochsitzbank geniesst man einen fantastischen Blick
in die Bergwelt - und auf den Seilpark direkt vor der Haustüre. (Bild: PD)
Frischer Wind: Matthias Portmann aus Horw ist neuer Gastgeber im Restaurant Fräkmüntegg. Der 27-Jährige setzt auf Schweizer Küche. (Bild: PD)
Modernes Selbstbedienungsrestaurant. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Das Restaurant steht direkt bei der Bergstation. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Blick in den Heizungsraum. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Noch-CEO André Zimmermann im April auf der Baustelle des neuen Restaurants (im Hintergrund die alte Luftseilbahn, die ersetzt wird): Zimmermann verlässt per Ende Mail die Pilatus-Bahnen AG. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)
So sah das alte Restaurant aus. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)