Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

So hätte das MParc-Areal entwickelt werden sollen

Qube nennt die Migros Luzern ihr Grossprojekt auf dem ehemaligen MParc-Areal in Ebikon. Daraus wird nun nichts. Das ehemalige Fachmarkt-Zentrum und umliegende Grundstücke werden vorerst zwischengenutzt.
Roman Hodel
So hätte es auf dem MParc-Areal dereinst aussehen sollen. Blick in die Weichlenstrasse. In der Mitte ist die Glashalle des ehemaligen Migros-Gartencenters erkennbar, ganz links hinten - schön versteckt - das 55-Meter-Hochhaus.

So hätte es auf dem MParc-Areal dereinst aussehen sollen. Blick in die Weichlenstrasse. In der Mitte ist die Glashalle des ehemaligen Migros-Gartencenters erkennbar, ganz links hinten - schön versteckt - das 55-Meter-Hochhaus.

Geplant waren diverse Wohnhäuser mit grossen Fensterflächen und viel Grün drumherum.

Geplant waren diverse Wohnhäuser mit grossen Fensterflächen und viel Grün drumherum.

Zwischen den Gebäuden waren Begegnungszonen geplant.

Zwischen den Gebäuden waren Begegnungszonen geplant.

Das Quartier hätte laut laut der Migros ökologisch vorbildlich werden und Platz für die unterschiedlichsten Wohnformen haben sollen.

Das Quartier hätte laut laut der Migros ökologisch vorbildlich werden und Platz für die unterschiedlichsten Wohnformen haben sollen.

Das waren noch Zeiten: Geburtstagstorte zum 5-Jahr-Jubiläum des MParcs Ebikon. (Archivbild LZ (12. April 2002)

Das waren noch Zeiten: Geburtstagstorte zum 5-Jahr-Jubiläum des MParcs Ebikon. (Archivbild LZ (12. April 2002)

Nach 20 Jahren Betrieb wurde das Zentrum im November 2017 geschlossen. Mit Ausnahme der Migrol-Tankstelle sind alle Migros-Formate in die Mall of Switzerland gezogen. (Bild: PD/Genossenschaft Migros Luzern)

Nach 20 Jahren Betrieb wurde das Zentrum im November 2017 geschlossen. Mit Ausnahme der Migrol-Tankstelle sind alle Migros-Formate in die Mall of Switzerland gezogen. (Bild: PD/Genossenschaft Migros Luzern)

Das Raumprogramm von oben. (Visualisierungen: PD/Genossenschaft Migros Luzern)

Das Raumprogramm von oben. (Visualisierungen: PD/Genossenschaft Migros Luzern)

Besucherinnen eines Infoanlasses zum Projekt beäugen das Modell des geplanten Quartiers. (Bild: hor, Ebikon 27. November 2018)

Besucherinnen eines Infoanlasses zum Projekt beäugen das Modell des geplanten Quartiers. (Bild: hor, Ebikon 27. November 2018)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.